25. November 2008

Weihnachtsbäckerei - Not macht hinterhältig

Ja, ja..ich habe mich heute mal wieder um das Plätzchenbacken mit den Kindern herumgepfuscht. Kaum waren sie morgens aus dem Haus, sortierte ich einige schrumplige Äpfelchen aus und bereitete einen Rührteig zu:

250g Butter
250g Zucker
4 Eier
400g Mehl
1 TL Backpulver
Zucker und Zimt zum Bestreuen

Ja, natürlich muß eine Back-Legasthenikerin wie ich auch für solch einfache Sachen bezüglich der Zutatenmengen im schlauen Buch nachschlagen...



Also, fix den Teig gerührt (fast hätte ich wieder vergessen, dass die Butter Zimmertemperatur haben muß)...



...und in die Form gefüllt;



die geschälten und halbierten (an der Oberseite angeritzten) Äpfel draufgepackt und mit Zucker und Zimt bestreut;



1 Stunde bei 190° Grad gebacken.

Als die lieben Kinder zuhause waren, sagte ich souverän: "Wir backen heute keine Plätzchen...Es gibt Apfelkuchen!"



Jetzt muß ich mir nur noch überlegen...wie ich die Wochen bis Weihnachten umkriege, ohne Plätzchen...

Kommentare: