19. April 2009

Il Venerdi Santo – Karfreitag (bis mittags)

Ja, ja. Mein Schlusssatz im letzten Post war “lies morgen weiter”. Ist jetzt schon paar Tage her. Da muss heute nun ein Gewaltakt sein. Ich schreibe das ganze Menü in den nächsten Tagen auf. Von Karfreitag bis Ostermontag.

Am Karfreitag (Il Venerdi Santo) gab es mittags Taglierini alle vongole veraci und Insalata di polpo. Recht mager und recht unspektakulär, wie es sich gehört. Ich habe an diesem tag auch noch einige andere Dinge vorzubereiten. Das Rezept für die Nudeln mit den Muscheln kannst Du hier nachlesen. Der Tintenfischsalat geht ganz einfach. Ein Danke auch noch mal an den Abteilungsleiter Fisch in der Metro, für seine freundliche Bevorzugung. Ich hatte vergessen, Fisch vorzubestellen (vor Feiertagen normalerweise unerlässlich), und er sagte am Telefon zu mir: “Nenn’ einfach die Bestellnummer 135…ich mach das schon.” Netter Typ, der Herr Daniel R.

 Ostern 2009 053 Ostern 2009 062 

Zutaten für Insalata di polpo:

  • 1,5kg Tintenfisch
  • Saft von einer ausgepressten Zitrone
  • Olivenöl
  • 1-2 kleingeschnittene Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • Glatte Petersilie
  • etwas Fenchel, in Würfel geschnitten sowie Fenchelgrün 

Mein Polpo wiegt 1,5kg. Ich gebe ihm erst einmal ein paar kräftige Schläge mit dem Fleischklopfer. Dann koche ich ihn in einem großen Topf ungefähr eine Stunde. Dann lasse ich ihn etwas abkühlen und entferne den Kopf und den Knochen. Den (leeren) Tintensack und die Arme schneide ich in Stücke.

 Ostern 2009 055 Ostern 2009 069

Ich vermische alle Zutaten, und lasse den Salat ein, zwei Stunden im Kühlschrank ziehen. Dazu gibt es die Taglierini mit den Vogole und 2 kleine Salate.

Ostern 2009 088

Ich räume die Küche auf und mache mich daran, einen ganz typisch neaploetanischen Osterkuchen zuzubereiten (Nein. keine Colomba.) Das mit der Colomba klappt nicht, weil ich diese Tauben-Backform hier nirgends kriege. Ich habe auch in der Metro danach gesucht. Ich fragte eine Verkäuferin, die nicht aus der Abteilung war, und auch nicht so ganz verstand was ich meinte. Auf meine Frage, ob sie ähnliche Backformen hätten, stutz sie kurz und sagt dann (wortwörtlich): “Das kann ich Ihnen jetzt momentan soooo exorziert auch nicht sagen.”

Exorziert (!!!). Mir stockt der Atem. ich weiß, dass sie “explizit” meint. Ich kriege einen lila Kopf, weil ich mir das Lachen ungemein heftig verkneifen muss, bedanke mich kurz für die Auskunft und renne in einen anderen Gang. Dort pruste ich ungebremst los, wobei mich ein Rentnerpärchen komisch von der Seite beäugt.

Ähm…Das waren also der Gründonnerstag und der Karfreitag (bis mittags). Die Pastiera Napoletana zeige ich Dir (wenn ich es schaffe) morgen. Ich muss Dir nämlich sagen, dass es in der nächsten Zeit eng werden könnte. Mit mir und dem Peppinella-Blog. Im realen Leben arbeite ich nämlich von April bis Oktober täglich. An sieben Tagen in der Woche. Von morgens 10 bis abends open-end. Naja, wir werden sehen. Irgendwas werd’ ich schon bloggen.

Schlaf gut.

Kommentare:

  1. 1,5 kg Pulpo finde ich schon beeindruckend. Aber auf das Pastiera Napoletana-Rezept will ich bitte nicht eine weitere Woche warten,-) Und bitte schreib auch, wo es hier im Großraum D'dorf vorgekochten Weizen in Dosen zu kaufen gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ich kann dier nur in italienisch den originale rezept geben.
      gr. 600 di zucchero


      1 limone

      gr. 50 di cedro candito

      gr. 50 di arancia candita

      gr. 50 di zucca candita (si chiama"cucuzzata") oppure altri canditi misti

      gr. 100 di latte

      gr. 30 di burro o strutto

      5 uova intere + 2 tuorli

      una bustina di vaniglia

      un cucchiaio di acqua di fiori d'arancio

      pizzico di cannella (facoltativo)


      una confezioni da 1 kg. di pasta frolla surgelata (se la vuoi fare in casa clicca qui)

      gr. 700 di ricotta di pecora

      gr. 400 di grano cotto (si trova in scatola nei supermercati, se non lo trovi clicca qui per sapere come cuocerlo da te, oppure lo puoi sostituire con: orzo perlato che va messo a bagno la sera prima e cotto per 30 minuti o del riso a chicco tondo per dolci cotto per circa 20 minuti)
      Fate scongelare la pasta frolla a temperatura ambiente.



      -Versate in una casseruola il grano cotto, il latte, il burro e la scorza grattugiata di 1 limone; lasciate cuocere per 10 minuti mescolando spesso finchè diventi crema.



      -Frullate a parte la ricotta, lo zucchero, 5 uova intere più 2 tuorli, una bustina di vaniglia, un cucchiaio di acqua di fiori d'arancio, e un pizzico di cannella (facoltativo)



      -Lavorare il tutto fino a rendere l'impasto molto sottile. Aggiungere una grattata di buccia di un limone e i canditi tagliati a dadi. Amalgamare il tutto con il grano.



      -Prendete la pasta frolla scongelata, o quella fatta da voi e distendete


      Prendete la pasta frolla scongelata, o quella fatta da voi e distendete l'impasto allo spessore di circa 1/2 cm con il mattarello e rivestite la teglia (c.a. 30 cm. di diametro) precedentemente imburrata, ritagliate la parte eccedente, ristendetela e ricavatene delle strisce.



      -Versate il composto di ricotta nella teglia, livellatelo, ripiegate verso l'interno i bordi della pasta e decorate con strisce formando una grata che pennellerete con un tuorlo sbattuto.



      -Infornate a 180 gradi per un'ora e mezzo finch'è la pastiera non avrà preso un colore ambrato; lasciate raffreddare e, prima di servire, spolverizzate con zucchero a velo.



      P.S. Una volta cucinata la pastiera, può essere conservata in frigo anche 4-5 Giorni

      Guten appetit gruss Nunzia

      Löschen
  2. GUy...da musste nach köln fahre. den gibbet hier nicht

    AntwortenLöschen
  3. und wenn der Osterkuchen erst zu Pfingsten kommt, wir haben Geduld.

    AntwortenLöschen
  4. Also hier kannst du dir eine Taubenform in vrschiedenen Größen bestellen:

    http://www.haupt-dd.de/Shop/Backform-Taube70216-4700207.htm

    Hab' ich ausprobiert:

    http://ostwestwind.twoday.net/stories/4803614/

    1,5 kg Pulpo sind wirklich beeindruckend

    AntwortenLöschen
  5. Gut zu wissen, dass es polpo bei der Metro gibt. Der einzige Supermarkt hier in der Gegend, der Pulpo verkauft hat, hat ihn wieder aus dem Programm genommen (wahrscheinlich war ich die einzige, die ihn gekauft hat). Ich könnt mich in so einer insalata di polpo reinlegen. In die tagliolini alle vongole sowieso.
    Gab's dann auch den casatiello bei euch?
    Ciao
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Peppinella,

    ich bin schon eine Weile stille Mitleserin. Und wollte nur mal sagen, dass ich Deine Geschichten, Deine Gerichte und Deinen Zugriff zum Essen wirklich sehr mag. Und italienische Küche sowieso :-)

    Gruss aus Dänemark

    AntwortenLöschen
  7. Deinen lila Kopf und das Renterpärchen hätte ich gerne gesehen.

    Du kannst die Colombaform auch selber basteln, nur kann es sein dass dabei eine Biene rauskommt.

    AntwortenLöschen
  8. das klingt nach Sklavenarbeit.....Du solltest die 35 Std. Woche einführen, wie hier so üblich, schon alleine wegen Deiner Leserschaft....

    Oder muss ich jetzt nach Neuss kommen und Tennisspielen?

    AntwortenLöschen
  9. *Robert: es könnte sein, dass monate lang hier nix kommt. befürchte ich...

    *Ostwestwind: danke für den mega-tipp. bestell ich sofort..bevor es nächste ostern keine mehr gibt.

    *Alex: il polpo al Metro e sempre ottimo, come tutti i pesci e crostacei. Il castatiello non l'ho fatto, ma la torta pasqualina con i spinaci:-)

    *Aftenstjerne: Danke Dir. Das geht mir runter wie Öl (italienisches)...

    *Zorra: deine zweite colomba ist richtig schön geworden.)NEID)

    *Bolli: klar...oder nebenan hockey mit dem fräulein peppinella...die hat jetzt ne neue trainerin vom ruutt--wiiisss-kölle....

    AntwortenLöschen
  10. wenn denn?

    Momo Kutz? Alice Weissweiler?......Dann wird sie ja gewinnen....
    Wenn ich mal im Lande bin ( kann auch Monate dauern...), fahre ich eh immer zu Boosfood, da liegt Neuss ja um die Ecke!

    Courage & gute Saison!!

    AntwortenLöschen
  11. Mager und unspektakulär? Das finde ich ganz und gar nicht. Das ist ein echtes Festessen.

    AntwortenLöschen
  12. Peppinella das kannst du uns NICHT ANTUN!!! Das geht gar nicht!!!!!!!!!! Es ist schon schlimm genug wenn du eine Woche nichts bloggst aber gleich Monate? Schreib dein Buch, das geht weg wie warme Semmeln, du wirst sehen:-)))

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinn was für schöne Bilder! Unglaublich. Machen ja richtig Hunger! Und schmecken tut es bestimmt auch hammermässig.

    AntwortenLöschen