31. Oktober 2008

Roma - oder wie man es schafft, tagelang meilenweit zu laufen, ohne auch nur ein einziges Gramm abzunehmen...

...das geht ganz leicht. Du musst nur Herrn Peppinello (seines Zeichens mein Gemahl) mitnehmen.
Er war mit mir in den Herbstferien dort. Heute betrachte ich die Bilder und schwelge in Erinnerungen.



Natürlich könnte ich jetzt hier ...zig Fotos einstellen, wie zum Beispiel die Fontana di Trevi, das Kollosseum, das Forum Romanum, die Piazza di Spagna, den Petersdom (und wie wir dort Herrn Ratziger aus Millionen Kilometern Entfernung predigen sahen) oder die Vatikanischen Museen, doch ich denke, das hast du alles schon gesehen.
A propos Vatikanische Museen:
Herr Peppinello reihte sich dort geduldig in die wartende Menschenschlange ein, welche sich komplett um die Mauern des Vatikanstaates wickelte. Ohne zu Murren ließ er sich von mir 4 Stunden an allen Kunstwerken vorbeigeleiten, hörte mir zu (oder tat zumindest so) und knipste zum Schluß, trotz aller Verbote, die Decke der Sixtinischen Kapelle.



Für all das belohnte er sich täglich mindestens 2 Mal mit allem, was die Trattorien und Restaurants so hergaben.



Und als ich in der Shopping-Meile zwischen Via del Corso und Via dei Condotti dem Kaufrausch anheim fiel, nutzte er die Zeit, um sich verschönern zu lassen.



Wenn Du auch mal (oder mal wieder, oder endlich mal...oder wie auch immer) in Rom bist, hier unsere todsicheren Tipps:

Wir wohnten in der Via di Ripetta, ganz nah an der Piazza del Popolo in der wunderschönen Residenza Ripetta, geführt von Signor Paolo Di Domenico, der uns wirklich das Gefühl gab, zu Hause zu sein.

Gegessen haben wir eine Menge. Unsere absoluten Highlights:

Gigetto al Portico d'Ottavia (Kosher)
Le Cave di San Ignazio Da Sabatino
Ugo al Gran Sasso
La Buca di Ripetta
Salsamenteria Fratelli Fabbi
So. Ich muß jetzt kochen. Ciao

Kommentare:

  1. Danke für den schönen Bericht; leider war ich das einzige Mal wohl vor gut 30 Jahren in Rom...aber vielleicht schaffe ich es ja mal wieder dorthin und dann helfen deine Tipps!

    AntwortenLöschen
  2. auch ich war.vor diesem herbst, nur ein Mal dort, und zwar mit 16...also vor 27 Jahren. Du schaffst das bestimmt....es lohnt sich so dermaßen!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich muß nochmal hin...es macht süchtichhhhh....

    AntwortenLöschen
  4. Ich war vor acht Jahren im November in Rom und es war super. Wir haben auch nicht so lange anstehen müssen, um dieses traumhafte Fresco in der Sixtinischen Kapelle zu sehen. Vielleicht fahre ich nächstes Jahr mit einer Freundin mal wieder hin.

    AntwortenLöschen
  5. Mördertipp: fahrt ohne Kinder hin...haben wir auch gemacht.

    AntwortenLöschen
  6. Toller Reisebericht! Vielen Dank für die informativen Tipps, die ich sicher mal gebrauchen werde.

    AntwortenLöschen