Montag, 3. März 2008

über Peppinella

Was Du nie über mich wissenwolltest, und was ich Dir trotzdem erzähle:

1. Natürlich heiße ich nicht wirklich Peppinella. Mein Blog-Name ist die Verniedlichung der Verniedlichung meines Vornamens in italienischer Sprache.

2. Ich bin 1,78 m groß, trage Konfektionsgröße 36 und mein langes blondes Haar umschwebt locker mein Haupt und rahmt meine großen, strahlend blauen Augen ein.

3. Das ist gelogen.

4. Ich war mal verliebt in Jürgen Drews und in Pierre Brice….ähm….in Winnetou.

5. Das ist schon länger her. Später folgten Jon Bon Jovi, Andy Garcia, Alain Delon und Lenny Kravitz.

6. Mit denen wurde es nix, denn der Herr Peppinello hat mich ihnen weggeschnappt.

7. Ich esse fast alles.

8. Bei Essenseinladungen lange ich zu, ohne mich zu zieren. Frauen die bei Mineralwasser -warm und ohne Kohlensäure im- Salat herumstochern sind mir ein Graus.

9. Das soll nicht heißen, dass ich kein Wasser trinke. Rotwein und Kaffee sind mir jedoch lieber.

10. Kaffee aber nur als Espresso. Niemals mit Milch.

11. Dafür mit einem Grappa, oder zwei.

12. Nein, ich bin keine Alkoholikerin.

13. Ich werde demnächst aufhören zu rauchen.

14. Vielleicht.

15. Ich bin katholisch.

16. Ich habe gesündigt, und nicht gebeichtet.

17. Ich hätte gerne große Hände mit langen Fingern und einem großen Nagelbett.

18. Lass mich mal nachgucken. Habe ich alles nicht. Meine Hände sind klein und schrumpelig.

19. Die historische Person, die ich gerne kennen gelernt hätte, ist Cesare Borgia.

20. Er hätte seinen unheimlichen Diener Michelotto gerne zum Date mitbringen dürfen.

21. Ich habe einen Hang zu düsteren Gestalten.

22. Winnetou und Jürgen Drews waren wohl jugendliche Fehltritte.

23. Um auf den Rotwein zurück zu kommen. Am liebsten mag ich Dolcetto di Dogliani und Luce delle Vite von Frescobaldi.

24. Ich mag die Toskana.

25. Aber die schönste Stadt der Welt ist für mich Rom.

26. Mein Lieblingsessen ist…lass mich mal überlegen….

27. Rindfleischsuppe, unter anderem.

28. Der Satz: „Erst denken, dann sprechen“ ist immer wieder eine Stolperfalle für mich.

29. Ich denke nie lange nach. Ich hab‘ mich meist schon in Sekunden um Kopf und Kragen geredet.

30. Will man der Temperamentenlehre Glauben schenken, dann wäre ich eine Sanguinikerin.

31. Eine Sanguinikerin, die einen Choleriker geheiratet hat.

32. Das geht gut, aber nicht immer.

33. Ich würde gerne Tango oder Paso Doble tanzen lernen.

34. Der Herr Peppinello leider nicht.

35. Ich liebe Schuhe und Handtaschen.

36. Amen und Ende der Durchsage.

Kommentare:

  1. :-))) Danke für diese amüsante Vorstellung. Nun kenn ich mich aus...

    AntwortenLöschen
  2. zweifellos eine ausgesprochen sympathische Person

    AntwortenLöschen
  3. Sehr vielversprechend, werde ich wohl öfters mal vorbeischauen :)

    Roberto

    AntwortenLöschen
  4. baloiszydeco@gmail.com20. August 2010 21:59

    Per Zufall hier vorbei. Super sympa, das Profil. Schon wieder ein Grund nicht an der Menschheit zu (ver-)zweifeln. Congrats!
    Uebrigens 1: Merci fuers Salsa Verde Rezept. Immer interessiert an tips, verbesseren. Sonntag ist Bolitto Misto Gelage.
    Uebrigens 2: Zunge fix-fertig, gekocht, geschaelt kaufen. In 1 cm Scheiben schneiden. Ganz duenn mit Ketsup einreiben dann auf ultraheissem Grill (Gusseisen) 2x10 Sekunden versetzt, beide Seiten, fuer schoene, gekreuzte Grillzeichnung und Geschmack. Den Anti-Zungen-Gaesten unterjubeln, als innovative Zubereitung von Rindsbacken... Auch separat, wie sonstige Grillladen wuerzen, be-saucen oder auch als Burger servieren (auf getostetem ciapata bun mit Knoblauch, Olivenoel, frische Kraeuter nach gusto, natuerlich). Left-over Suppenfleisch dito zubereiten, als Abwechslung. Superbe.

    AntwortenLöschen
  5. Kurz nachdem ich diesen Blog mit der liebenswertesten Selbstdarstellung gefunden habe - kommt nichts neues mehr. Pepinella, bitte melde Dich! Koch wieder - und schreib darüber...

    AntwortenLöschen
  6. Danke, liebe Peppinella

    Das Schlamassel scheint zu ueberwiegen in der Welt.
    Aber wir kochen. Kochen hinfort, die Schlechtigkeit der Welt zu uebertuenchen.

    Oftmals denk ich beim Kochen, dass das ganze All der Topf vom lieben Gott ist wo wir, die Erde und das weitere Sternenzeugs gekocht ist.
    Und wenn wir den Topf vor uns haben wo ein bloedes Gulasch simmert, stehen wir am Rand des Weltalles.
    Und jeder Soldat auf der Welt sagt:"Ohne Mampf kein Kampf".

    Deine Mischung aus Erde, Himmel, Religion und Pasta ist so fein ziseliert, dass....

    Jaja Mona Lisa haengt an der Wand und tut so.

    Franz Josef P. aus Zentalbayern macht gerade geraeucherten Wacholderschinken vieleicht noch Bratwuerste und Salsiccia-Derivate.

    http://www.youtube.com/watch?v=FsZeUQbSH5k

    Akkurat Orgosolo, wo die besten Raeuber der Welt wohnen.

    Alora, Salve

    AntwortenLöschen
  7. Einen guten Einblick in deine Person hast du uns da gegeben. Der Blog scheint ganz gut zu sein, sodass ich öfter mal vorbei schuaen könnte.

    AntwortenLöschen
  8. Nice, schöne Person, toller Blog. Werde weiter lesen. Danke! Peppinella, du musst Donations organisieren. Das ist viel Arbeit.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Peppinella,

    wann gehts weiter mit kochen, lachen, weinen?

    Franz

    aus Zentralbayern

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Peppinella,

    total coole Seite. Ich bin über die selbst eingelegten Oliven hierhin gestolpert und habe mich jetzt festgelesen!

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. sehr charmant :) sehr witzig und mit elan geschrieben!

    AntwortenLöschen
  12. Finger im Po, Mexico

    Ganze Hand, Griechenland

    AntwortenLöschen
  13. Du liebst die Toskana und bevorzugst eine ausgewogene Küche ... aber du verlierst nicht ein Wort über Wein! =)

    AntwortenLöschen
  14. Du schreibst suuuper! Solltest mal überlegen Bücher zu schreiben!! Hilfe, ich hab mich in Deinen Blog verknallt!!

    AntwortenLöschen
  15. Estremamente da ridere, mi piace proprio!!!
    Tanti saluti

    AntwortenLöschen
  16. Oh je... und bei mir backt gerade die Panettone im Ofen. Über die bin ich nämlich hier gelandet und ich erheitere mich Tag für Tag, wie ein Spanner auf Deiner Seit :-)
    Am schönsten fand ich ja bisher die BesucherSalattussi, die nix Rotes essen darf... Hab ich gelacht! Danke!

    AntwortenLöschen
  17. ciao Peppinella! :) siamo gemelle!! ich schmeiss mich gerade so weg...alles was du sagst, trifft auch auf mich zu..bis auf die kleinen Schrumpelhände und Drews *würg* aber Winnetou,Delon..omg!! Punkt 8 lol genau mein Statement!! Habe bis jetzt nur diese Seite gelesen und bin gespannt auf die nächsten! Ich liebe sfogliatelle über alles, will die unbedingt nachbacken, seit Jahren..aber ganz ehrlich, ich traue mich immer noch nicht..bin sowas wie ein Backlegastheniker, aber das schaffe ich..irgendwie..irgendwann, du machst mir Mut! Hoffe, das geht auch mit etwas größeren Händen! Deine bei Punkt 2 erwähnte (gelogene) Größe habe ich immerhin schon erreicht, und das als Süditalienerin..allora, tanti saluti, tolle Seite!! :) ciao Anna

    AntwortenLöschen
  18. Servus, ich hätte nicht gedacht das es langweilig wird mit Dir...aber es schreibt ja keiner mehr! Dein Ribollita-Rezept hats mir angetan...und die Einleitung. Jetzt werd ich weiter schaun.
    Hoffentlich kommt bald wieder geordnetes Chaos. Gruß Stormy Normy

    AntwortenLöschen