24. September 2008

Pasta e patate - Nudeln Mit Kartoffeln

Mögen wir sehr gerne...ein ganz einfaches Alltagsgericht.
Einkauf beim Feinkosthändler kannst Du dir sparen. Du brauchst lediglich:

Olivenöl
Salz
Pfeffer
durchwachsenen Speck
Sellerie (das Grüne, aber bloß keinen Bleichsellerie)
gelbfleischige nicht ganz so festkochende Kartoffeln
1 kleine Dose Pelati(geschälte Tomaten)
einen Brühwürfel
kurze Nudeln(wir nehmen Ditaloni lisci von Barilla)

Der durchwachsene Speck wird gewürfelt und zusammen mit dem großzügig gehackten Selleriegrün in einem Topf mit Olivenöl ausgelassen. Die geschälten Tomaten musst Du ein wenig zerkleinern und dazugeben. Dann giesst Du Brühe an und würzt das Ganze nach Belieben mit Salz (nicht so viel, der Speck ist salzig genug).

021

Die geschälten Kartoffeln schneidest Du in Würfel (so 2 cm Durchmesser) und gibst sie zur Brühe. Lasse das Ganze einmal kräftig aufkochen und danach auf kleiner Flamme mit Deckel so Pi mal Daumen eine Stunde köcheln.

025

Jetzt gibst Du die Nudeln (roh) dazu. Natürlich musst Du nun wieder auf großer Flamme kochen, bis die Nudeln gar sind. Die Suppe sollte nicht zu dickflüssig sein, jedoch schön sämig, also beim Kochen öfter umrühren und bei Bedarf noch etwas Brühe nachgiessen.

030

Unsere Teller bekommen alle ein unterschiedliches Finish: Die Kinder reiben Pecorino darüber, der Herr Peppinello würzt mit Chilies und ich giesse mir etwas Olivenöl in den Teller. Selbstredend essen wir Brot und Salat dazu.

037

Kommentare:

  1. Nachdem wir in einem italienischen Roman auf dieses Gericht gestoßen sind, haben wir es hier gefunden und nachgekocht. Einfaches, leckeres Essen, dass am besten schmeckt, wenn man es einen Tag durchziehen lässt.

    AntwortenLöschen
  2. ein schönes, einfaches Rezept. Tolles Essen, das ist total nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
  3. Pasta e Patate ist ein sogenannter erster Gang ( un primo ) u. wird daher allein gegessen u. nicht mit Salat u
    BROT u. auch nicht mit einem fådenziehenden Käse ( Tip von einem Ignoranten : Gouda ) !!! Die Deutschen sollten aufhören die ital. KÜCHE zu verunstalten, kein Italiener isst Rotkohl, Sauerbraten u. Tomatensauce!

    AntwortenLöschen